AT1R-Antikörper ELISA - Allgemeines

Das Renin-Angiotensin-System (Abk. RAS) ist eine Kaskade von verschiedenen Hormonen und Enzymen, die im Wesentlichen den Salz- und Wasserhaushalt des Körpers steuern. Zusätzlich ist RAS eines der wichtigsten blutdruckregulierenden Systeme des Körpers.

Autoimmune Aktivierungen innerhalb des Immunsystems werden über Bildung von Autoantikörpern vermittelt. Auch bei der Entstehung von Vaskulopathien können Autoantikörper involviert sein.

Das Auftreten von ATR1-Autoantikörpern ist von Bedeutung in der Transplantationsmedizin, der Rheumatologie und der Neurologie. 

Prof. D. Dragun et al. veröffentlichten im Jahr 2005 einen direkten Zusammenhang zwischen dem Auftreten von AT1R-Autoantikörpern und dem Verlust von Nierentransplantaten durch eine akute, therapierefraktäre, vaskuläre Abstoßung. New England Journal of Medicine (2005), 352, 558-569

Prof. N. Reinsmoen vom Cedars-Sinai Medical Center, Los Angeles, und Prof. D. Dragun von der Charité Berlin haben in einer Studie gezeigt, dass eine hohe Assoziation besteht zwischen Angiotensin-II-Rezeptor-I-Auto-Antikörpern und der Antikörper-vermittelten-Abstoßung nach Nierentransplantation bei Patienten, die keine HLA- und MICA-Antikörper aufwiesen. Transplantation (2010), 90, 1473-1477

Prof. G. Riemekasten vom Deutschen Rheumaforschungszentrum, Berlin, und Prof. D. Dragun von der Charite, Berlin, haben in einer gemeinsamen Studie gezeigt, dass Angiotensin-II-Rezeptor-I-Auto-Antikörpern und Endothelin-Rezeptor-A-Auto-Antikörper für systemische Sklerodermie Patienten als Biomarker für die Risiko-Stratifizierung und die Prognose des Krankheitsverlaufes geeignet sind. Ann Rheum Dis (2010)

M. Barten und Prof. F. Mohr vom Herzzentrum Leipzig, und Prof. D. Dragun von der Charité Berlin haben in einer Studie gezeigt, dass erhöhte Angiotensin-II-Rezeptor-I-Auto-Antikörper und Endothelin-Rezeptotor-A-Auto-Antikörper-Titer nach einer Herz-Transplantation mit einer erhöhten Anzahl von Transplantatvaskulopathien (CAV) direkt korrelieren. Die Arbeit wurde auf dem American Transplant Congress 2011 in Philadelphia vorgestellt: Association of AT1R-AB to Renal Allograft Survival

Es stehen nun erstmals ein als IvD zugelassener AT1R-Antikörper-ELISA und ETAR-Antikörper-ELISA (Katalog 12100) zur Verfügung, die sich zum Screening auf das Vorhandensein von Autoantikörpern eignen. Weiterhin stehen zu Forschungszwecken ELISAs zur Bestimmung der Auto-Antikörpern (IgG1-4 Subklassen und von IgM) gegen den AT1R und ETAR zur Verfügung. Weiterhin können Auto-Antikörper gegen den ETBR untersucht werden.